Die Fußball-Konfliktmanager im HFV

Was bewirken Provokationen und diskriminierende Beleidigungen in der Mannschaft und beim sportlichen Gegner? Welches sind die eigenen roten Knöpfe und welche werden beim Gegner gedrückt? Das gegenseitige Hochschaukeln auf der Eskalationsspirale führt oft zu Auswirkungen, die niemand gewollt hat.

Bereits 1998 startete der Hessische Fußball-Verband das Projekt "Interkulturelles Konfliktmanagement im Fußball" mit dem Ziel, ein konstruktives Konfliktmanagement im hessischen Fußball zu entwickeln. Nach Ende des Projekts im Jahr 2011 sind die etablierten Bausteine in die Regelarbeit des HFV übergangen. Mittlerweile bietet das Team der Fußball-Konfliktmanager (FKM-Team) einen umfangreichen Service für Fußballvereine rund um die Themen Gewaltprävention und Konfliktbearbeitung an. Zielgruppe sind alle im Fußballsystem agierenden Personen: Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Vereinsführungskräfte und Eltern.

 

Was ist das FKM-Team?

Eine Gruppe speziell im Konfliktmanagement ausgebildeter Personen, die umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen durchlaufen haben und über einen großen Erfahrungsschatz verfügen.

 

Wem hilft das FKM-Team?

- Vereinen, die vorbeugende Maßnahmen ergreifen wollen, um auf mögliche Konfliktsituationen vorbereitet zu sein

- Mannschaften, in denen sich Konflikte über einen längeren Zeitraum abzeichnen oder bereits verfestigt haben

 

Was und in welcher Form werden Maßnahmen angeboten?

  • Kurzschulungen
  • Workshops
  • Mediationen
  • Auf den Bedarf zugeschnittene Konflikttrainings

 

Was kosten die Maßnahmen?

Für Netzwerkpartner von Fair Play Hessen sind alle angeforderten Workshops und Trainings kostenfrei

 

Wie kann das FKM-Team angefordert werden?

Gerne per E-Mail an kontakt@fairplay-hessen.de oder über unser Kontaktformular. Gerne stehen wir euch auch telefonisch für Fragen oder euer Anliegen zur Verfügung: 069 677282-277.